Info

Seit 2002 veranstalten Studierende des Studiengangs Architektur an der HS Coburg eine Vortragsreihe, zu der sie –immer Dienstagabends – Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten, Designer, Fotografen, Künstler und Kritiker aus ganz Europa zu Vorträgen, Vernissagen etc. einladen.

Neben renommierten internationalen Architekten sind auch junge Büros, oftmals Absolventen der Hochschule Coburg, in die Reihe eingebunden. Die Vortragsreihe verschafft den Studenten Einblicke in die Realität und die Arbeitsweise der Büros im In- und Ausland. Der enge persönliche Kontakt der Studierenden zu den Referenten –im Vortrag, hinterher an der „Bar“ und nachts in der Coburger Szene- endet oftmals in intensiven Architekturdiskussionen. Am Ende stehen vielfach Angebote für Praktikantenplätze in den Büros einerseits, aber auch für Lehraufträge und Workshops an der Hochschule Coburg andererseits.

Finanziert wird die Vortragsreihe –ohne Verwendung von Studiengebühren- durch Beiträge der Studierenden und Professoren des Studiengangs Architektur, Stiftungen sowie Spenden von Verbänden und der Industrie.

Nach anfänglich 4-6 Referenten pro Semester findet die dienstagsreihe mittlerweile nahezu wöchentlich statt. So waren in den letzten 10 Jahre rund 200 nationale und internationale Architekturbüros aus ganz Europa zu Gast in Coburg.

Was bisher geschah…