Schlagwort: Österreich

LP Architektur

LP architektur / Tom Lechner

Die Arbeiten von Tom Lechner sind Bauten ohne applizierte Romantik oder individualistische Attitüde; primär ist nicht das Objekt, primär sind das Raumangebot und die Erlebnisqualitäten nach innen wie in die Landschaft hinaus, die der Bau aus sich heraus den NutzerInnen bietet. Es lässt sich von diesem Oeuvre nichts Spektakuläres vermelden: Es ist schlicht modernes Bauen in den Alpen, ohne Romantik, ohne Utopismus, mit heutigen Mitteln und Ansprüchen, ökologisch bewusst, präzise für den Ort gemacht und zugleich mit viel Allgemeingültigkeit; bodenständig und weltoffen – nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Tom Lechner versteht seine Entwürfe als Psychogramme, die Bauten als räumliche Entsprechungen von Wünschen und Träumen der Auftraggeber. Ihre Individualität soll sich jenseits funktionaler Anforderungen in der Architektur spiegeln. Seine Bauten und Projekte werfen ein Schlaglicht auf einen Architekten, der beharrlich in einem vom Turbo-Tourismus getriebenen Landstrich, Bausteine regionaler Identität setzt.

(Text: Otto Kapfinger)

Tom Lechner:

geboren 1970, studierte an der TU Graz Architektur (1990-1997). Er arbeitete in diversen Büros (Salzburg, Berlin) und gründete gemeinsam mit Alexander Pedevilla im Jahr 2000 das Atelier LP architektur, der 2002 aus der Partnerschaft wieder ausschied.

MPreis | St. Martin/Tennegebirge

Der neue Lebensmittelmarkt im Zentrum von St. Martin/Tennengebirge entwickelt sich aus der vorhandenen Topographie und wirkt aufgrund seiner Materialität (Holz und Beton) und seiner markanten Tektonik identitätsstiftend für den Ort und dessen Bevölkerung.

Verkaufsfläche: 500 m²
Planungsbeginn: November 2014
Fertigstellung: Juni 2016
Bauzeit: 7 Monate

Fotos: Albrecht Imanuel Schnabel

Georg Bechter

portraet-georg-bechter

Georg Bechter

Georg Bechter, geboren 1977, ist selbstständiger Architekt und Designer in Langenegg im Bregenzerwald. Nach der Höheren technischen Lehranstalt für Innenausbau und Möbelbau studierte er von 1998 bis 2004 an der Akademie der bildenden Künste in Stuttgart Architektur und Design. Ein Jahr davon besuchte er die Bildhauerklasse von Prof. Micha Ullman, in einem Weiteren die TU in Wien. Ab 2006 arbeitet Georg Bechter in Stuttgart und lehrt an der Akademie der Bildenden Künste, „School of architectur“ in Bremen und an der Universität in Innsbruck am Institut für experimentelle Architektur. Seit 2010 lebt und arbeitet er in Langenegg im Bregenzerwald

strohhaus_2014_presse_a_05.rgb_gbph_57

12.11.2013 Herwig Spiegl, AllesWirdGut

Zur Werkzeugleiste springen