Schlagwort: München (Seite 1 von 2)

H2M Architekten 12-06-2018

Büroprofil

Das 2004 gegründete Büro H2M Architekten, mit 45 Mitarbeitern an den Standorten in Kulmbach und München, kann auf die Realisierung einer Reihe von Projekten unterschiedlicher Größe und Typologien sowie zahlreicher Wettbewerbserfolge aufbauen. Dabei ist das Büro H2M nicht spezialisiert oder fokussiert auf eine Bauaufgabe, sondern das komplette Spektrum – von Neubau bis Sanierung und der Abdeckung unterschiedlichster Typologien – unabhängig von der Projektgröße ist Programm. Neugierig bleiben, sich dem Unbekannten nicht verschließen, mit dem Bauherrn gemeinsam Aufgaben lösen und lernen, macht das Erfolgsrezept aus. Das Bauen im ländlichen Raum und das Bauen im städtischen Kontext funktioniert gleichermaßen, die Architektursprache passt sich dem Kontext an: zurückhaltend, wo notwendig; präsent, wo nicht erwartet. Der Dialog zwischen Alt und Neu wird gesucht und Verbindungen werden geschaffen, ohne Vorhandenes zu zerstören – lokal verwurzelt, global denkend.

Architektur wirkt nur als Ganzes. Als Planer begreifen H2M Architekten die Verantwortung, über die funktionale Anforderung hinaus, Mehrwerte zu schaffen, die den Menschen in ihrem Haus und ihrem Umfeld langfristig und dauerhaft nutzen.

Projekt

Bürgerzentrum Strullendorf – Erweiterung und Sanierung des 1909 erbauten Rathaus und Neubau eines Bauhofs

 

BuroHappold

„Leidenschaftlich“, „innovativ“, „kommunikativ“ – so beschreiben uns unsere Auftraggeber. BuroHappold Engineering, ein unabhängiges, internationales Planungs- und Beratungsbüro, steht seit über 40 Jahren für kreative, wertorientierte Lösungen für Gebäude, Städte und Regionen in einer sich ständig verändernden Welt. In unseren vielfältigen Projekten auf sämtlichen Kontinenten arbeiten wir mit den weltweit renommiertesten Architekturbüros, Stadtverwaltungen und Regierungen zusammen. Von Berlin, München, Kopenhagen und Warschau aus leiten wir unseren europäischen Markt und begleiten Architekten in die Weltmärkte. Zu unseren Auftraggebern gehören die Vereinten Nationen, die Weltbank und die UNESCO. Unsere Gemeinschaft hochmotivierter Ingenieure rund um den Globus entwickelt zukunftsweisende Lösungen, die sich den großen Herausforderungen unserer Zeit stellen.

Der Louvre Abu Dhabi – ein Museum der Superlative. BuroHappold war für alle Ingenieursleistungen sowie die Nachhaltigkeitsberatung verantwortlich.

Henning Larsen Architects

Architekturbüro Henning Larsen

 

Henning Larsen ist ein internationales Architektur- und Städtebaubüro mit skandinavischen Wurzeln. Unsere Projekte zeichnen sich durch Großzügigkeit aus und bieten die Möglichkeit, das Unerwartete zu entdecken. Die physische Umgebung wird durch uns herausgefordert, indem wir sie formen und verändern und dabei ständig die Grenzen des Machbaren erweitern.

Wir schaffen lebendige Architektur – begründet auf Neugier und für Menschen entworfen.

 

Unser Ansatz zur Architektur ist ein immer wieder neu beginnender Prozess, der die Grenzen des Machbaren herausfordert. Seit der Gründung 1959 hat Henning Larsen in über 20 Ländern Projekte realisiert und beschäftigt heute rund 300 Mitarbeiter in seinen Büros in Kopenhagen, München, New York, Oslo, den Färöer-Inseln, Riad und Hongkong.

Unsere Projekte entstehen in Harmonie mit der uns umgebenden Welt. Wir arbeiten global, aber immer mit einer lokalen Präsenz.

Am Standort München vereinen wir unsere skandinavischen Wurzeln mit deutschen Standards und Normen. Wir planen und entwerfen Gebäude unter Einhaltung der HOAI und aktueller und nachhaltiger Standards.

Skvadrat

Architektur folgt keiner Definition. Sie erschafft sich vielmehr immer wieder neu aus der Individualität des Ortes und der Funktionalität – kreiert aus den Bedürfnissen des Menschen. Der Prozess lässt hierbei die Verwirklichung aller geforderten Parameter entstehen und macht sich dadurch selbst zu einer unabdingbaren Komponente im Entwurf.

Sebastian Stretz studierte Architektur an der Fachhochschule Erfurt und absolvierte hier 2005 sein Diplom im Bereich Konstruktives Entwerfen. Im stetigen Bewusstsein seiner Schaffenskraft und Stärken im Entwurf, war er zunächst von 2005 – 2014 als Architekt, unteranderem bei Ernst Gerber Villena Architekten ETH/SIA in Bern und Nickl + Partner Architekten in München tätig, bevor er 2015 das Architekturbüro – SKVADRAT gründete. 

SKVADRAT steht für individuelle Lösungen, gepaart mit architektonischer Ästhetik. Hierfür setzt das junge Planungsteam auf die Ausformulierung einer ersten Vision innerhalb eines experimentellen Prozesses, der oft seinen Anfang durch einfache Skizzen findet. Über die Analyse des Ortes und der Findung sowie permanenten Prüfung der Kubatur im Kontext, ergibt sich ein eigener Mechanismus des Entwurfsprozesses – der schlussendlich über den folgerichtigen Einsatz von Licht und Material Bauten entstehen lässt, die stets die Integrität zu Ihrer Umwelt ausstrahlen. 

Aktuell bearbeitet SKVADRAT an mehreren Standorten in Deutschland und Österreich Projekte vom Einfamilienhaus bis hin zum komplexen Wohnquartier.

Aktuelle Projekte:

– 2017 HAUS G, München 

– 2018 HAUS K2, Zillertal

– 2020 WA 5, Erlangen 

 

Wolfgang Jean Stock

 

Stock_Porträt_02

1948 in Aschaffenburg geboren. Studium von Neuerer Geschichte, Politologie und Soziologie in Frankfurt am Main und Erlangen. Nach wissenschaftlicher und journalistischer
Tätigkeit 1978–1985 Direktor des Kunstvereins München. 1986–1993 Architekturkritiker der ‚Süddeutschen Zeitung‘. 1994–1998 stellvertretender Chefredakteur der Architekturzeitschrift ‚Baumeister‘. 1999 Chefredakteur der Zeitschrift ‚Der Architekt‘. 2000–2005 freier Publizist und Buchautor. 2006–2014 Geschäftsführer der ‚DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst‘ mit Sitz in München und künstlerischer Leiter ihrer Galerie. Seit 2015 freier Autor. Seit 2002 Mitherausgeber (Member of the Advisory Board) und ständiger Autor der Zeitschrift ‚Architektur aktuell‘, Wien.
Freier Autor der Zeitschrift ‚Bauwelt’ sowie überregionaler Tageszeitungen: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung. Seit 1990 zahlreiche Artikel, Aufsätze und Hefte zur modernen Architektur in Finnland. Berichte über die Alvar Aalto Symposien 1991, 1994, 1997, 2009.
1994 Mitgründer der Alvar Aalto Gesellschaft für Deutschland, Österreich und dieSchweiz. Seit 2000 Vorträge über finnische Architektur in Augsburg, Kempten, München,Neumarkt.

 

Aalto Sanatorium Paimio Sirén Studentenkapelle Wood City Helsinki

Sander Hofrichter Architekten (a|sh)

Sander Hofrichter Architekten (a|sh)

Martin Rieger

Philosophie – Räume für Menschen. Nachhaltiges Bauen für Gesundheit und Bildung

Als Spezialisten für Bauten der sozialen Infrastruktur zeigen wir mit jedem neuen Projekt, dass sich Wirtschaftlichkeit und innovative, ästhetische Architektur nicht ausschließen. Da sich unsere Gesellschaft stetig verändert, sind flexible Raumstrukturen für uns ein Gebot der Vernunft. Im steten Dialog entwerfen wir Lösungen, die den Bedürfnissen der Bauherren heute und in Zukunft entsprechen. Mit Hilfe von Entwurfsvarianten nähern wir uns Schritt für Schritt dem optimalen Ergebnis. Wir stehen für bestmögliche Qualität im vorgegebenen Budget und durchgängiges Kostencontrolling von Beginn eines Projekts bis zur Übergabe. Bei unseren Gebäudekonzepten legen wir großen Wert auf Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Lebenszykluskosten. Dieser Haltung verdanken wir auch unsere Vorreiterrolle, die wir mittlerweile im Bereich des nachhaltigen Bauens für Gesundheit und Bildung einnehmen. Unser Büro hat bereits zwei durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) vorzertifizierte Krankenhäuser sowie mehrere Passivbauten verwirklicht.

Campus Handwerk Bielefeld_Foto Gerald Paetzer (17) Hannover Siloah-Oststadt-Heidehaus-Klinikum Hannover Siloah-Oststadt-Heidehaus-Klinikum-Rezeption Psychiatrie_Neuss_Fuge alt-neu

Anke Lorber

Anke Lorber
Dipl.Ing. Innenarchitektur BDIA

1973 geb. in München
1999 Diplom Akademie der Bildenden Künste, München
1999 – 2000 freiberufliche Tätigkeit, München
2000 – 2002 Jürke Architekten, München
2001 – 2004 Lehrauftrag für Baukonstruktion AdbK, München
2002 Gründung Bürogemeinschaft studio lot mit Veronika Kammerer
2004 – 2007 Assistenz am Lehrstuhl für Produktgestaltung AdbK, München
2014 Mitglied im BDIAsl_vsf_©ulrich wolf sl_kita_©a_hanebeck sl_hofgut_©a_hanebeck sl_falnc_fassade sl_falnc_c_wortundform

Hess Talhof Kusmierz Architekten und Stadtplaner

Architekt: Johannes Talhof

*1974 in Aschaffenburg

1993-2001 Architekturstudium an der Technischen Universität München

1990-1997 Gastsemester am City College of the City University, New York

2001 Diplom

2001-2004 Studium der Freien Kunst an der Akademie der Bildenden Künste, München

1996-2003 Mitarbeit bei Allmann Sattler Wappner Architekten, München

2003 Gründung des Büros Hess Talhof Architekten und Stadtplaner, seit 2009 Hess Talhof Kusmierz Architekten und Stadtplaner

seit 2005 Lehraufträge an der Technischen Universität München, der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm sowie der Hochschule München

2013 Aufnahme in den BDA

2014 DAM-Preis für Architektur in Deutschland für die Grundschule am Arnulfpark in München

image007 image010image011 image009 image008

Plan – Z Architekten München & Ausstellung „Frankenpreis 2015“

– 1995 Diplom an der TU München

– 1996 und 1997 freiberufliche Tätigkeit für Prof. Hauschild und Boesel, München

– 1997 bis 2002 freiberufliche Tätigkeit für hgp Architekten, München sowie eigene Projekte

– 2002 Gründung von PLAN-Z ARCHITEKTEN zusammen mit Andreas Höck und Ulrich Häfner

– Schwerpunkt Wohnungsbau

– frühe Spezialisierung auf energieeffizientes Bauen

– seit 2007 Spezialisierung auf  Baugemeinschaften, seit 2011 eigenen Geschäftszweig für Projektmanagement und Projektleitung von Baugemeinschaften

www.florianhammerich.de

www.florianhammerich.de

www.florianhammerich.de

www.florianhammerich.de

www.florianhammerich.de

www.florianhammerich.de

www.florianhammerich.de

www.florianhammerich.de

n-v-o, christoph von oefele, münchen

N-V-O Werke

Dipl. Arch ETH, Architekt BDA Christoph von Oefele

Jahrgang 1976, geb. in Deggendorf

2000-2003
diplom an der eth zürich bei prof. miroslav sik

2003-2007
arbeit bei baumschlager-eberle als projektleiter, mitarbeit an solids amsterdam

2007- heute
künstl. mitarbeiter an der akademie für bildende künste in münchen
einführung des masterstudiengangs architektur und kunst

2009
gründung n-v-o architekten

2012
berufung in den bda
auszeichnung mit dem förderpreis der landeshauptstadt münchen.

 

Zur Werkzeugleiste springen